Mitglied der
Logo Augenoptiker Innung NDB/OPF
Augenoptikerinnung
Ndb./Opf
Optik Güßbacher Maßanzüge für Ihre Augen Logo Relaxed Vision
Zeiss Seh Analyse

besseres Sehen bei Nacht Brille und mehr Brillengläser Kontaktlinsen Sportbrillen Lupen und mehr
Öffnungszeiten
Mo - Fr 9°° - 18°° Uhr
Sa 9°° - 13°° Uhr
und nach Vereinbarung
 
Kontakt
Telefon: 0941 / 560714
info@guessbacher.com
 
Anschrift
Optik Güßbacher GmbH
Malergasse 8
93047 Regensburg
Ihr Weg zu uns...
Impressum
Geschäftsführerin
Christine Wohl
Registergericht Regensburg HRB 2245
[mehr...]

© Optik Güßbacher

Farb- und Stilberatung


Frühlings-Typ Sommer-Typ Herbst-Typ Winter-Typ
       
Frühlingstyp:
Der "Frühling" ist am häufigsten in Nordeuropa, besonders in Irland und England, anzutreffen.

Beim Frühling sind fast alle Augenfarben vertreten, obschon die hellen Farben häufiger vorkommen.

Die Frühlingshaut ist elfenbeinfarben, gold-beige, pfirsichfarben oder rosig.

Augenfarben des Frühlings sind hell- bis dunkelblau, grün-blau, gold-grün oder hell-gold-braun.
Als Haarfarbe des Frühlings werden Sie antreffen: Blond, Rot, Hellbraun, Dunkelbraun, Grau (warm) oder weiß (warm)


Die Pigmentierung des Frühlings ist immer deutlich warm, was sich entweder durch die goldene Sommersprossen auf die hell Haut zeigt, oder aufgrund des pfirsichfarbenen Teints und dem schönen goldbraunen Hautton. Wenn diese warmen Eigenfarben durch die fruchtigen warmen Farben, wie sie in der Frühlingspalette vorkommen, unterstrichen werden, wirkt die Haut des Frühlings erst richtig frisch, bekommt das goldblonde Haar erst den richtigen Glanz. Wie schon eingangs gesagt, wir Menschen lassen uns durch äußere Einflüsse von unserem ureigenen Farbkonzept abbringen. Das Zurückfinden zu den eigenen Farben bewirkt häufig nicht nur ein besseres Aussehen, sondern auch ein Glücksgefühl, so, als hätte man längst verlorenes Heimatland wiederentdeckt.

"Frühlinge" werden mit der ihnen eigenen Spontaneität schnell ihre Farbpalette finden, wie einige Farben daraus zeitweilig abgelehnt werden (Apfelgrün oder leuchtendes Orange z.B.)

Die Farben des Frühlingstyps sind goldig mit einem gelben Unterton. Der Frühlingstyp ist wie das frische Maigrün der Wiesen, zart, weich und warm.

Ihre Farben:
Ihre Farben - Frühling
Idee+Farbe von Franziska Zingel
TIPP:   Der Frühlingstyp vermeidet dunkle, harte Farben sowie blaustichige Pink-, Rot- und Grautöne.
Basisfarben Naturweiß, Lachs, Flieder, Cremebeige, jeder warme Braunton, Kornblumenblau, warmes Rosé
Frühlingsfrauen Marilyn Monroe, Goldie Hawn
Kleidung Der Frühlingstyp sollte fließende Stoffe und feminine Formen tragen. Optimal sieht dieser Typ auch in klaren, klassischen Linien ohne modische Schnörkel aus.
Hautfarbe Pfirsichfarben mit "goldigen" Sommersprossen
Haare Blond, variierend von flachsblond bis rotblond (Frühlingstypen haben als Kind oft rotes Haar)
Augen Blau, Blaugrau, Grün, Goldgrün, Graubraun
MakeUp
Teint Mittel- bis goldbeige, Braunbeige, Pfirsichtöne
Rouge Apricot, Lachsrosé, Pfirsich
Lidschatten Zarte, warme Farben des Frühlings
Lippenstift/
Nagellack
Korallenrot, Apricot, Erdbeerrot, Pfirsichrosé
Wimperntusche Braun und alle warmen Farben
Brillenfarben Kamel, Hellbraun, Beige, Gold, Hummerrot
Schmuck Gold, Kupfer, Bronze
   
Sommertyp:
Der "Sommertyp" gehört, wie der Winter zur kühlen Farbpalette und hat wie dieser einen kühlen Unterton in der Haut.Sie ist meistens dünn, wodurch sie rosig erscheint und diesem Typ ein zartes Aussehen verleiht. Der "Sommertyp" mit etwas dunklerer Pigmentierung, näher zum Winter tendierend, kann bei Sonneneinwirkung bräunen, während der hellere "Sommertyp" die Sonne, wohl aufgrund schlechter Erfahrungen, meidet.

Die Haut des "Sommers" ist hell-rosig, hell bis rosig-beige oder dunkelrosig-beige.

Die Augen sind meist blau, grau-blau, grün-blau oder hellbraun.

Aschblond, mittel-blond, mausbraun und grau (Silbern) sind die Haarfarben des Sommers.

Die meisten Sommerfrauen bevorzugen eine zurückhaltende Eleganz und sind auch sicherlich mit diesem Konzept sehr gut beraten. Für Sommermänner gilt Ähnliches. Auch sie kommen meistens in klassischer am besten heraus. Dieser Type mag die ganz "lauten" Farben nicht und ist damit auch von seinen Eigenfarben her überfordert. Das kräftige Pink erschlägt den zarten Teint , so wie Schwarz und Weiß ein nicht mehr ganz junges Gesicht um Jahre älter und strenger erscheinen lassen. Die blauen Augen sind bei der Wahl eines leuchtenden Königsblau kaum noch als blau zu erkennen, während das kräftige Himmelblau aus der Sommerpalette sie deutlich unterstreicht.

Gerade für den "Sommer" ist es wichtig, die richtigen Farben für sich zu finden, da falsche Farben langweilig und trist aussehen. Die natürlichsten Farben beim Sommertyp sind kräftige Pastelltöne. Sowohl die kräftig leuchtenden, als auch gaz hellen Farbtöne des Winters sehen weniger vorteilhaft aus, wobei die einen zuviel und die anderen zu wenig Farbe haben.

Charakteristisch für den Sommertyp ist ein leicht bläulicher Unterton der Haut. Kühle, jedoch nicht zu intensive Farben, harmonieren mit dem Sommertyp.
Ihre Farben:
Ihre Farben - Sommer
Idee+Farbe von Franziska Zingel
TIPP:   Der Sommertyp vermeidet harte, knallige Effekte. Einem Sommertyp stehen keinerlei Goldtöne, kein Schwarz, Orange, Schneeweiß und auch keine extrem klaren, leuchtenden Farben.

Basisfarben Altweiß, Silbergrau, kühles Rot, kühles Rosébeige, Blaugrau, Mittelgrau
Frühlingsfrauen Bo Derek, Grace Kelly
Kleidung Der ideale Look für den Sommertyp ist klar und nicht verspielt. Klassische Formen mit einem Touch "Weiblichkeit" sind ideal für diesen Typ.
Hautfarbe Hell, pastellfarben oder auch rosig
Haare Aschblond (mit zunehmendem Alter werden sie oft dunkler bis hin zu mausbraun!)
Augen Hellblau, Grau oder Braun
MakeUp
Teint Helles Porzellan, Rosenholzbeige, helles Olivbeige
Rouge Altrosé, zartes Pink, Fuchsia, Weinrot, Himbeerrosé
Lidschatten Alle zarten und kühlen Töne der Sommerpalette, die mit der jeweiligen Augenfarbe harmonieren.
Lippenstift/
Nagellack
Alle blaugrundigen Rot- oder Rosétöne (keine zu grellen oder frostigen Farben!)
Wimperntusche Blau, Grau, Grün, Aubergine, Schwarz, Violett
Brillenfarben Kühle Farbtöne: Violett, Rosa, Hellblau
Schmuck Silber, Weißgold, Platin, Perlen
   
Herbsttyp:
   

Der "Herbst" hat, wie der Frühling, einen goldenen unterton in der Haut. Es gibt viele Wintertypen, die, wenn

 
 
sie nach ihren Lieblingsfarben gefragt werden, die erdfarbenen nennen, welche jedoch zur Herbstpalette gehören. Ein Herbst sieht auch in Grün, Rost und Gelb gut aus was nicht für den Winter zutrifft.

Das Haar des Herbsttyps ist oft Honigfarben bis hellbraun in der Kindheit und wird mit zunehmendem Alter dunkler. Der Herbst kann auch honigblonde oder undefinierbar braunblonde Haare haben. Die Rothaarigen, in sämtlichen Schattierungen, gehören meistens zum Herbsttyp von hellrot bis kastanienbraun.

Die Herbsthaut ist elfenbeinfarben, hell- oder dunkelbeige, pfirsichfarben oder rosig mit goldbraunen Sommersprossen.

Augenfarben des Herbstes sind hell- bis dunkelbraun, goldgrün, grün-blau oder grün-braun.

Wie beim Frühling ist die Schmuckfarbe des Herbstes Gold.

"Den Schrank voller Kleider und noch nichts anzuziehen" könnte sehr wohl auf den Herbst zutreffen obgleich auch andere Jahreszeiten dieses Problem kennen. Mit grünblauen Augen, braunem Haar und blasser Haut gehört man wohl kaum zu den Menschen, die besonders wegen ihres frischen Teints auffallen. Ein Herbst, der seine Farben gefunden hat, blüht plötzlich auf, wirkt attraktiv und lebhaft und hat sich trotzdem nicht mit lauten Farben gekleidet, was im übrigen seiner Neigung in der Regel nicht entspricht.

Die Farben dieses Typs sind warm und erdig wie die Farben der Natur.
Ihre Farben:
Ihre Farben - Herbst
Idee+Farbe von Franziska Zingel
TIPP:   Der Herbsttyp vermeidet alle auf Blau basierenden Farben wie Pink, Lila, Silbergrau sowie Schwarz und Weiß.

Basisfarben Alle Brauntöne, Cremebeige, Elfenbein, Vanille, alle dunklen Grüntöne, erdige, tiefe Rottöne
Frühlingsfrauen Sophia Loren, Katharina Hepburn
Kleidung Immer professionell wirkt der Herbsttyp mit einem Hosenanzug in einem rötlichen Braunton oder einem Kostüm in dunklem Grün. Grundsätzlich stehen diesem Typ sportlich-natürliche Sachen am besten.
Hautfarbe Typisch für den Herbsttyp ist der golden-gelbliche Unterton der Haut, oft auch elfenbein- oder pfirsichfarben. Viele Herbstfrauen neigen zu Sommersprossen.
Haare Rothaarig (hellrot bis kastanienrot)
Augen Dunkelbraun, Grün, Grünbraun oder Haselnussbraun.
MakeUp
Teint Goldbeige, Braunbeige
Rouge Rostbraun, Orangerot, Apricot, Pfirsichrosé
Lidschatten Alle warmen, gelb-rotgrundigen Farben, die mit der jeweiligen Augenfarbe übereinstimmen.
Lippenstift/
Nagellack
Orangerot, Mohnrot, Goldgloss
Wimperntusche Braun, Petrol, Dunkelgrün
Brillenfarben Gold, alle Naturtöne des Herbstes
Schmuck Gold, Bronze, Kupfer, Jade, Bernstein
Wintertyp:
Es gibt's mehr "Winter-Typen" als irgendwelche andere Jahreszeit. Asiaten, Dunkelhäutige, Südländer sind meistens Wintertypen. Aber auch im Norden finden sie "Winter", die dann häufig unter dem Begriff "Schneewittchen-Winter" fallen, nämlich mit heller Haut und tiefdunklem Haar.

Das Dunkle, kühlbraune Haar das Winters kann durch Sonneneinwirkung kupferrote Akzente bekommen. Dieser Typ rutscht leicht in die Herbstpalette, in der die echten Rothaarigen vertreten sind. Man muss hier jedoch gut unterscheiden, da die Rosttöne und gelblichen Grüntöne, die dem Herbst gut stehen, den kupferroten Winter blass und krank aussehen lassen. Gefärbte oder aufgehellte Haare sehen am Wintertyp ungut aus, es sein denn, er hat eine Farbe aus dem kühlen Farbbereich gewählt.

Die Haut des Winters ist Weiß, beige-olivfarben, braun oder schwarz.

Augen sind hell- bis dunkelbraun, grau-blau, grau-grün, gelb-grün, türkis, dunkelblau oder gelb-braun.

Eine Winterfrau, ein Wintermann weiß in den meisten Fällen, was ihm/ihr steht. Sie haben häufig ein klares Farbkonzept und halten sich oft genau daran. Es ist in der Praxis auch oft sehr schnell einsichtig, dass eine Person, die intensive Farbkontraste verkörpert, auch ihrerseits intensive Farben tragen kann. Da Gesicht wir nicht überfordert oder unterdrückt von den gewählten Farben, sondern diese ordnen sich zu, so dass ein harmonisches Gesamtbild entsteht.

Welche Farben sind es nun, die der Winter bevorzugt? Es sind kühle, leuchtende, kontrastreiche Farben wie Schwarz, Weiß, Rot, Königsblau, kühles Zitronengelb, Tannengrün, Smaragdgrün, etc., die dann mit ganz zarten Pastelltönen aus den selben Farbgruppen kombiniert werden. Dem Argument "In meinem Alter kann ich doch nicht mehr so kräftige Farben tragen, früher- ja, da fand ich diese Farben sehr schön" kann widersprochen werden: Es kommt auf die Dosierung an. Es muss nicht gleich ein pinkfarbenes Kostüm sein. Ein kleiner Tupfen aus dieser Farbpalette reicht vielleicht schon, um die nötige Frische zu erhalten.
Die Farben dieses Typs sind kräftig, kühl und klar.
Ihre Farben:
Ihre Farben - Winter
Idee+Farbe von Franziska Zingel
TIPP:   Der Wintertyp vermeidet Gold, Goldbraun, Orange sowie alle gedämpften Pastellfarben.
Basisfarben Schwarz, Weiß, Grau, Blau
Frühlingsfrauen Joan Collins, Elisabeth Taylor, Liza Minelli
Kleidung Optimal für den Wintertyp ist eine modische, extravagante Kleidung. Klare Formen und Linien sind ideal.
Hautfarbe Der Wintertyp hat oft eine sehr helle Haut mit einem bläulich schimmernden Unterton, oft ist die Haut auch olivenfarben. Ohne Make-up wirkt dieser Typ blass und krank.
Haare Schwarz, Grau, Dunkelbraun
Augen Haselnussbraun, Blau, Grün
MakeUp
Teint Helles Porzellan, kühles Sandbeige, Rosébeige
Rouge Pink, Fuchsia, Rubinrot, Blaurosa
Lidschatten Silbrig schimmernde Farben und alle kühlen Farben der Palette
Lippenstift/
Nagellack
Pink, Silbergloss, Hochrot
Wimperntusche Schwarz, Anthrazit, Königsblau, Dunkelblau
Brillenfarben Silbrig, Blauschwarz
Schmuck Silber, Weißgold, Platin, auffallender Modeschmuck

Logo Facebook Menicon_Night Logo Switch IT amtlicher Führerschein Sehtest
© 2015 - Optik Güßbacher